Kekko Fornarelli Trio

Jazz aus Italien

KEKKO FORNARELLI TRIO
Kekko Fornarelli: piano, synth, samples
Federico Pecoraro: electric bass
Dario Congedo: drums

»Ich liebe es, von Musik verzückt zu werden. Meine Neugier ist eine nie endende Reise, die mich über jede Grenze hinausbringt, meinen Atem jedes Mal auf eine andere Weise überrascht und immer wert ist erlebt und erzählt zu werden. Mit diesem Projekt wird ein Traum wahr«
Kekko Fornarelli

Kekko Fornarelli, geboren in Bari, ist ein italienischer Pianist, Komponist und Produzent. Mit sechs veröffentlichten Alben und über 250 Konzerten in mehr als 50 Ländern der Welt in den vergangenen Jahren ist Kekko Fornarelli einer der ganz besonderen Künstler der internationalen zeitgenössischen Szene. Er hat einen einzigartigen Stil entwickelt, der sich durch den Versuch auszeichnet, Musik zu schaffen, um zu beobachten, mehr als nur zu hören; Eine sehr persönliche Art Geschichten zu erzählen, Emotionen auszudrücken und Situationen zu zeichnen.

Kekko Fornarelli‘s Musik ist eine gewachsene Kombination moderner nordeuropäischer Ideen und neoklassizistischer Lyrik, mit modernsten rhythmischen Stilen und seinem hörbar warmen und mediterranen Hintergrund.
Das KEKKO FORNARELLI TRIO ist derzeit eines der angesehensten Jazzbands auf dem internationalen Jazzmarkt. Seit 2011 ist das Ensemble, bestehend aus drei italienischen Jazz-Virtuosen Kekko Fornarelli (Piano und Synthesizer), Federico Pecoraro (E-Bass), Dario Congedo (Schlagzeug) erfolgreich auf der ganzen Welt zu sehen. Bei der Premiere in der Elbphilharmonie wird das Trio zusammen mit dem Dirigenten und Arrangeur Leo Gadaleta und zwölf Streichern ein ganz neues Programm präsentieren.

Ein intensives musikalisches Werk, eine visionäre Idee jenseits von Genres, von Grenzen und in gewissem Sinne jenseits der Musik. Eine wundervolle Reise aus Romantik und Leidenschaft, Leichtigkeit und Tiefe, Ruhe und Sturm. Das sollte man nicht verpassen!