SACH WAT! -Kneipenabend gegen Stammtischparolen

Teil des Caritas-Programms „Sach wat! - Tacheles für Toleranz.“

„Sach wat! Tacheles für Toleranz“: Unter diesem Motto geht die Caritas mit einem Kneipenabend gegen Stammtischparolen gegen gängige Vorurteile an. Dazu lädt der Diözesan- Caritasverband im Bistum Essen am 12.09.2019 ins Wohnzimmer GE nach Gelsenkirchen ein. Ein Schauspieler-Duo stellt Stammtischgespräche nach, welche von einem Argumentationstrainer aufgegriffen werden um gemeinsam mit den Gästen Gegenstrategien zu entwickeln. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Gastgeber macht bei Störungen von seinem Hausrecht Gebrauch.

Der Abend soll das Mundwerkzeug vermitteln, um sachlich, rhetorisch geschickt und entschieden auf menschenverachtendes Gerede zu reagieren. Denn was tun, wenn der nette Arbeitskollege, die Freundin oder der Typ am Tresen über Ausländer herzieht? Mit dem Kneipenabend will die Caritas ein Zeichen für Toleranz und gesellschaftliche Solidarität setzen.

Viele Veranstaltungen, ein Ziel: Sach wat!

Die Kneipentour ist Teil des bistumsweiten Caritas-Programms „Sach wat! - Tacheles für Toleranz.“ Neben der Kneipentour fördert die Caritas mit Workshops und Weiterbildungen zu verschiedenen Themen gegen Diskriminierung die Zivilcourage im Ruhrgebiet. Die Aktion wird durch die GlücksSpirale gefördert und läuft noch bis Ende 2019. Insgesamt sollen acht Kneipenabende stattfinden. Alle Infos und Termine unter: www.caritas.ruhr/sachwat