Support your localWohn zimmer GE

An Unternehmen, Institutionen, Förderer und Unterstützer
einer starken und pluralistischen Kulturszene in Gelsenkirchen

Worum es geht:

Viele Jahre hat das Wohnzimmer GE fast ohne fremde Hilfe und Finanzspritzen leben und arbeiten können. Doch was bisher reichte, droht für die nächsten Jahre ein Problem zu werden.

Im Herbst 2017 setzt das Wohnzimmer daher einige Hebel in Bewegung, um mit mehr Planungssicherheit in die Zukunft blicken zu können. Einer dieser Hebel ist dieser Appell, der in Briefform an zahlreiche lokale und regionale Institutionen ging.

Direkt zu: Unser Appell | Jetzt unterstützen | Zahlen und Fakten

Neueste Entwicklungen:

Kultur ist kein Luxus, den wir uns leisten oder auch streichen können, sondern der geistige Boden, der unsere eigentliche innere Überlebensfähigkeit sichert.

- Richard von Weizsäcker

Sehr geehrte Damen und Herren,

Seit mehr als fünf Jahren gibt es das Wohnzimmer GE.

Wie an kaum einem zweiten Ort treffen sich hier KünstlerInnen aus aller Welt, wird Kultur und Kreation gefördert, Neues geschaffen, Altes vertieft. An der Wichtigkeit und Bedeutung dieses Ortes für die Stadt Gelsenkirchen, die Region, die Kulturszene und auch die Wirtschaft besteht kein Zweifel - darin sind sich Presse, Politik und Publikum einig.

Und doch, vielleicht gibt es diesen Ort bald nicht mehr. Zwar arbeiten der Verein und die Freunde des WZ daran, das zu verhindern, doch wir brauchen mehr:

Wir brauchen Ihre Hilfe!

Die finanziellen Mittel des Wohnzimmer GEs sind seit jeher begrenzt. Doch in diesen Zeiten zeichnet sich für uns eine Situation ab, die den Betrieb des WZ für 2018 unter bisherigen Voraussetzungen unmöglich macht.

Die allermeiste Arbeit im WZ wird ehrenamtlich verrichtet. Fixkosten wie Miete, Versorgung, Equipment und mehr können gerade so durch Getränkeverkauf, das ein oder andere Spezialevent und Kleinspenden gedeckt werden. Doch diese Rechnung wird für 2018 nicht mehr aufgehen. Auf der einen Seite steigen auch für uns zahlreiche Ausgaben, auf der anderen Seite können die personellen Aufwände schon jetzt kaum noch von ehrenamtlicher Hand kompensiert werden. Genaueres können Sie der beigefügten Aufstellung entnehmen, in der wir unsere Zahlen gerne offen legen.

Größere Förder- oder Sponsorengelder aus öffentlichen Töpfen oder von privaten Gönnern erhalten wir derzeit nicht.

Damit das Wohnzimmer GE bestehen bleiben kann, muss sich diese Situation ändern. Werden Sie Teil dieser Veränderung und helfen Sie uns, das Wohnzimmer GE zu erhalten!


Was Sie bewirken, wenn Sie das Wohnzimmer GE finanziell unterstützen:

  • Sie sichern Aktionen wie das gelsenkirchenweit erste kulturell-musikalische Projekt mit Geflüchteten.

    Im Jahr 2015 rief das Wohnzimmer GE zusammen mit der Band The Herbs und der Initiative anGEkommen das Projekt: „Musik mit Geflüchteten in GE“ ins Leben. Dafür trommelten wir gemeinsam zahlreiche Musiker zusammen und besuchten die Flüchtlingsunterkünfte in Gelsenkirchen, um zusammen mit den Menschen dort zu musizieren. Wir sammelten Instrumente für die Neuankömmlinge und luden sie zur Teilnahme der Open Stage im Wohnzimmer ein. Manche fanden hierin gar ein Stück Zuhause und viele sind bis heute fester Bestandteil der Wohnzimmer-Veranstaltungen.

  • Sie stärken die gemeinnützigen Strukturen in Gelsenkirchen und darüber hinaus.

    Das Wohnzimmer GE pflegt Austausch und Synergien u.a. mit den gelsenkirchener Falken, der Volkshochschule Gelsenkirchen, dem DGB Haus der Jugend, dem Consol Theater, der FH Gelsenkirchen, dem Referat Kultur und Szenelokalen wie der Rosi. Neben zahlreichen Kooperationsprojekten wird das Wohnzimmer GE regelmäßig für seine Erfahrung und Expertise in kulturellen Angelegenheiten angefragt. Aus anderen Städten erreichen uns auch immer wieder Anfragen zu unserem Konzept zwecks Nachahmung - die Idee des Wohnzimmer GE macht überregional Schule!

  • Sie ermöglichen musikalische Frühförderung und die Förderung künstlerischer Talente.

    Die jeden Monat stattfindende Open Stage ist vor allem deshalb populär, weil hier echte Talente entdeckt werden können, die nicht selten kurz darauf auf größeren Bühnen zu finden sind. Musikschulen und Theaterensembles suchen regelmäßig das Wohnzimmer GE auf, um die räumlichen Gegebenheiten mit festinstallierter Bühne, Technik und Zuschauersaal für Proben und Aufführungen zu nutzen. Mit der Reihe „Kunst gegen Bares“ hat außerdem eine Idee im WZ ein zuHause gefunden, die für junge, talentierte Menschen ein echte Karrierechance darstellen kann.

  • Sie machen Gelsenkirchen für internationale KünstlerInnen und Gäste attraktiv.

    Seit 2012 sind über 100 Künstlerinnen und Künstler aufgetreten, die ihre Wurzeln außerhalb Deutschlands haben. Selbst jene, die sich sonst größere Bühnen leisten, schätzen die intime Atmosphäre eines Wohnzimmer Clubkonzertes. Das ist in dieser Form einmalig in Gelsenkirchen.

  • Sie erhalten einen Ort für diverse Veranstaltungen in außergewöhnlichem Rahmen.

    Von UnternehmerInnenabenden über Fortbildungsseminare bis hin zu politischen Diskussionsrunden und philosophische Cafés. Das Wohnzimmer GE bot und bietet zahlreiche Nutzungsmöglichkeiten, die insbesondere der hiesigen Strukturförderung dienen - sowohl auf kultureller, wirtschaftlicher wie auch politischer Ebene.

  • Sie geben Menschen jeden Alters und Herkunft eine Anlaufstelle zum Entdecken, Teilnehmen und Mitgestalten und zur Ausprägung einer eigenen, starken Identität und Visionen. Das ist die vielleicht nachhaltigste Förderung, die man einer Gesellschaft überhaupt zukommen lassen kann.


Wir sind ein gemeinnütziger eingetragenen Verein. Unser Ziel ist es, dieser Stadt und den Menschen etwas zu geben, zu ermöglichen. Sei es persönlich, kulturell, künstlerisch oder wirtschaftlich.
Daher unsere aufrichtige und dringende Bitte: Helfen Sie uns, fördern Sie das Wohnzimmer GE! In welchen Formen das möglich ist, fassen wir weiter unten noch einmal zusammen.

Selbstverständlich erhalten Sie für jede Spende eine von der Steuer absetzbare Quittung.

Natürlich tragen wir die gute Nachricht auch nach außen und verewigen Ihr Logo auf unserer Website und in anderen Marketingkanälen. Was Sie darüber hinaus als Gegenleistung (beispielsweise besonders günstige Nutzung unserer Räumlichkeiten) von uns erhalten können, besprechen wir jederzeit gerne mit Ihnen bei einem Kaffee oder Bier – im einzigen Wohnzimmer GE.

Ihr Team vom Wohnzimmer GE e.V.

Sie möchten das WZ finanziell unterstützen?

Fantastisch!

Natürlich können Sie jederzeit einen Betrag Ihrer Wahl auf unser Konto senden:

IBAN: DE82420500010101169388

BIC: WELADED1GEK

Sparkasse Gelsenkirchen

Wir bieten außerdem die Möglichkeit, uns auch unkompliziert etwas über PayPal zu spenden:

Noch schöner allerdings wäre es, wenn Sie uns kontaktieren um über – vielleicht ja auch langfristige – Fördermöglichkeiten direkt zu sprechen. So erreichen Sie uns:

Wohnzimmer GE, Wilhelminenstr. 174b, 45881 GE

E-Mail: foerderung@wohnzimmer-ge.de

Ansprechpartner: Paul Pillath

Wir freuen uns natürlich über jede Form einer Antwort; auch bei Rückfragen oder Anregungen sind wir gerne für Sie da.

Mit offenen Karten

Zahlen und Fakten
zum Wohnzimmer GE e.V.

Eine Kulturinitiative wie die unsere ist angewiesen auf eine strukturelle Förderung.

Die personelle Arbeitsleistung des WZ-Teams betrug im vergangen Jahr circa 5000 Stunden, alle ehrenamtlich. Diesen Arbeitsaufwand neben Beruf oder Studium können wir 2018 nicht mehr leisten. Das macht es doppelt schwierig: Neben steigenden Nebenkosten werden ab nächstem Jahr auch handfeste Personalkosten auf uns zukommen, da wir nicht mehr vollständig durch ehrenamtliche Tätigkeit abdecken können.

So kommt dann in Gänze ein Fehlbetrag für 2018 von ca. 75.000€ zustande.

Doch auch in Zukunft wird das Wohnzimmer GE nur durch zusätzliche ehrenamtliche Arbeit funktionieren können. Dieses drückt sich auch in der Bilanz aus, in der das Ehrenamt immer noch 60% der Arbeitsleistung ausmacht. Geldmittel, die die gesamten Personalkosten abdecken würden, bleiben Träume. Da sind wir Realisten und keine Stadtwerketochter.

Wir arbeiten natürlich stets an der Maximierung unseres Umsatzes, doch die Möglichkeiten sind marginal und als gemeinnütziger, nicht gewinnorientierter Kulturverein kommen wir an natürliche Grenzen:

• Die Größe der Räumlichkeiten bedingt sowohl eine niedrige Grenze für den Getränkeumsätze als auch eher geringe potentielle Eintrittsgelderlöse.
• Unsere inhaltliche Ausrichtung orientiert sich wenig an Aktivitäten und Veranstaltung, die den größten Gewinn abwerfen würden, sondern ganz bewusst, wie oben deutlich gemacht, an pluralistischer, dem Gemeinwohl dienender Kulturarbeit.
• Die Akquise von Projektmitteln aus beispielsweise Stiftungen ist in der Regel gebunden an kurze Projektzeiträume, stark zielgruppenspezifisch (häufig Migranten, Kinder, Senioren) und meist exklusiv (keine Fördermittel aus anderen Töpfen). Für unseren ganzheitlichen Ansatz also leider wenig geeignet.

Das Wohnzimmer GE ist angewiesen auf strukturelle und nachhaltige Förderung, und das nun mehr denn je. In 2018 geht es nicht mehr um einen kleinen Zuverdienst – es geht um unsere Existenz. 75.000 Euro erreichen wir nur mit Ihrer Hilfe.

Wenn Sie diesen Ort, dieses Wohnzimmer für und in Gelsenkirchen erhalten möchten, unterstützen Sie uns mit Ihrer Förderung!

Unsere Bilanz-Prognose für das Jahr 2018
(für Infos zu den Posten jeweils antippen):

Unsere Bilanz-Prognose für das Jahr 2018
(für Infos zu den Posten mit der Maus drüberfahren)